Wieder ging ein erfolgreiches Jahr für den Leichtathleten Julian Gering zu Ende

Wieder ging ein erfolgreiches Jahr für den Leichtathleten Julian Gering (Jahrgang 2002) zu Ende. Der Schüler der neunten Klasse ließ Sommerwettkämpfe aus, da er an einem Auslandstrimester im englischen Birmingham teilnahm.  Somit konnte sich Julian sehr detailliert auf die Straßen- und Crossläufe im Herbst vorbereiten. Dies machte sich bezahlt. Sein erstes Rennen im neuen Schuljahr bestritt er im hessischen Rodenbach. Dort lief der Schüler die 5-km Strecke in 15:58 min so schnell wie kein Sachse in seinem Alter je zuvor. Außerdem war 2017 kein Deutscher in seinem Alter schneller als er. Auch über 10-km konnte Julian dieses Jahr glänzen. Beim Berlin Grand 10k im Oktober blieb er mit 33:58 min unter der 34-Minuten Marke.  Damit war er 2017 schnellster Deutscher in seiner Altersklasse über die 5-km und 10-km Strecke.

Mit viel Selbstbewusstsein stieg er danach in die Crosslaufsaison ein. Er gewann die Landesmeisterschaft in Zwickau und wurde Mitteldeutscher Meister der U16 in Sangerhausen. Das letzte wichtige Rennen des Jahres bestritt er beim Deutschlandcross in Darmstadt Ende November als Frühstarter in der Altersklasse U18 (2000/01). Dort erkämpfte er einen Achtungserfolg und wurde Gesamtvierter, wobei er der Schnellste der Altersklassen 2001/02 war. Dies lässt auf ein erfolgreiches Jahr 2018 hoffen. Julian möchte sich für die U-18-Europameisterschaftd in Györ (Ungarn) über 1500 m oder 3000 m qualifizieren.