30 Jahre Wiedervereinigung

Anlässlich dieses Jubiläums fand am 7.10.2020 an unserer Schule ein Projekttag zum Thema Friedliche Revolution und Wiedervereinigung statt. Die Veranstaltung hat mittlerweile schon Tradition, sie wird seit 2010 auf Initiative der Geschichtslehrerin K. Luban-Welsch alljährlich durchgeführt und von den SchülerInnen der 12. Klassen sehr positiv aufgenommen und engagiert vorbereitet. Sie stellen sich der Aufgabe, einen Zeitzeugen zu den Ereignissen kurz vor dem Ende der DDR, z.B. den letzten Kommunalwahlen oder der friedlichen Demonstration in Plauen am 7.10.1989, zu befragen. Am Projekttag selbst können sie dann ihre gewonnenen Erkenntnisse z.B. im Gespräch mit den Aktiven der Friedlichen Revolution in Plauen Steffen Kollwitz, Peter Luban und Siegmar Wolf ergänzen, hinterfragen und sich darüber austauschen. Seit mehreren Jahren unterstützt auch die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur das Projekt. Die Reaktionen aller Beteiligten sind fast ausschließlich positiv, vor allem wird die  Authentizität bei der Vermittlung historischen Wissens gelobt. Wir möchten uns als Fachbereich Geschichte an dieser Stelle einmal ganz speziell bei allen bedanken, die sich – auch schon in vergangenen Jahren – als Gesprächspartner für unsere Schülerinnen und Schüler zur Verfügung stellten! Ihre Erinnerungen, Ihr Wissen und Ihre Einschätzungen helfen uns, ein Kapitel unserer Geschichte für die junge Generation nachvollziehbar zu machen. VIELEN DANK!

A. Kunze im Namen aller GeschichtslehrerInnen