5er beim Red Hand Day am 12.2.20

Malen für die Rechte der Kinder war in den 5. Klassen in Ethik vor den Ferien angesagt.

Der 12. Februar gilt als Gedenktag für alle Kindersoldaten. Weltweit werden rote Hände ins Papier gedrückt, um darauf aufmerksam zu machen, unter welchen traumatischen Erfahrungen Kinder leiden, die als Soldaten missbraucht werden, anstatt in einer Schule zu lernen oder bei ihrer Familie zu sein.

Alle gesammelten Handabdrücke werden nun einem sächsischen Vertreter der Politik übergeben. Auch, um darauf aufmerksam zu machen, dass Waffenexporte dazu beitragen, Kinder für politische Zwecke zu instrumentalisieren. Die Schirmherrschaft über diese Aktion trägt das Deutsche Rote Kreuz.