Bericht vom Schüleraustausch: Diesterweg Gymnasium Plauen – Bundesrealgymnasium Steyr

Nach einer sechsstündigen Fahrt erreichte unser Bus Plauens Partnerstadt Steyr.
Alle waren glücklich und zugleich aufgeregt – schließlich konnte nach so langer Zeit
jeder seinen Austauschschüler wieder sehen. Vor genau einem Jahr waren 24
Kinder aus Steyr bei uns in Plauen zu Gast. Gemeinsam hatten wir damals viele
fröhliche Erlebnisse. Jetzt erhielten wir einen Einblick in das Leben in Österreich. Von den Gastfamilien wurden wir sehr herzlich aufgenommen!
Das Wochenprogramm sah für uns gemeinsames Lernen, mehrere  Exkursionen und
Begegnungen mit Schülern und Lehrern vor. Am Dienstag lud uns nach einem
Stadtrundgang der Steyrer Bürgermeister Gerald Hackl in das historische Rathaus
ein. Wir überbrachten herzliche Grüße aus Plauen.
Unsere Landeshauptstadt heißt Dresden. Für Steyr ist das Linz, die drittgrößte Stadt
Österreichs. Im „Linzer Höhenrausch“ gab es für uns viel Wissenswertes zum Thema
Wasser zu erkunden. Natürlich nutzten wir auch die Gelegenheit zum Shoppen.
Ein besonderes Erlebnis hatten wir im Museumsdorf Trattenbach. Hier lernten wir
Geschichte und Herstellung von sogenannten „Feiteln“ kennen. Das sind kleine
Taschenmesser mit einem Holzgriff. Am Ende durften wir die eigenhändig gebauten
Feitel mit unserem Namen beschriften und hatten damit gleichzeitig ein echtes
Andenken.
Nach einer wundervollen Woche in Steyr verabschiedeten wir uns von unseren
Gastfamilien. Herzlichen Dank sagen wir auch den Steyrer und Plauener Lehrerinnen
und Lehrern, die den Aufenthalt für uns so erlebnisreich organisierten.
Hanna Pögl (8d)