Danke an die Stadt Plauen – neue Aula fertiggestellt

So kann es weiter gehen!
Mit einem erfreulichen Ereignis konnten wir ins neue Jahr starten. Am 7.1.2019 war es endlich soweit – der Schlüssel unserer Aula wurde symbolisch durch Prof. Kühn, den Chef des zuständigen Architekturbüros DELTA-PLAN, an Frau Engelhardt überreicht.
Viele Gäste waren an diesem Tag zu uns gekommen. Unter ihnen der gerade neu amtierende Chef des Schulamtes Zwickau (LaSuB) Herr Graupner, der Plauener Oberbürgermeisters Ralf Oberdorfer, Stadträte der Stadt Plauen, die Bundestagsabgeordnete Frau Magwas, die Landtagsmitglieder Herr Heidan und Frau Pfeil-Zabel sowie Vertreter der am Bau beteiligten Firmen und der GAV Plauen.
Frau Engelhardt brachte ihre Freude über die Fertigstellung der Aula zum Ausdruck: „Manchmal werden Träume und Wünsche wahr, man muss nur lange genug an ihnen festhalten.“ Sie dankte den Vertretern der Stadt Plauen für ihre Entscheidung zum Bau der Aula, die etwa eine Millionen Euro kostete, da sie in die Kinder und somit verantwortungsvoll in die Zukunft der Stadt investiert haben. Ihr Dank galt auch den besonders bei diesem Projekt engagierten Lehrern Herrn Turger und Herrn Brückner sowie der AG Technik. Auch der Elternschaft und dem Elternrat wurde Dank ausgesprochen ebenso den Sponsoren. Zu danken galt es auch den am Bau beteiligten Gewerken und der GAV Plauen.
Die neue Aula wird uns eine Vielzahl unterrichtlicher und kultureller Möglichkeiten bieten.
Herr Oberdorfer erwähnte in seiner Ansprache das Förderprogramm „Brücken in die Zukunft“, durch das über 50% der finanziellen Mittel bereitgestellt werden konnten. Er freute sich über das kämpferische Engagement der Schule für ihre Interessen und glaubt, dass es noch möglich sein wird, eine Videowand mit einer Beteiligung der Stadt einzubauen.
Prof. Kühn zeigte im Anschluss an seine Worte, die sich vor allem mit den Herausforderungen des Baugeschehens befassten, die Bereitschaft, ebenfalls zur Videowand etwas beisteuern zu wollen.
Die Veranstaltung erhielt einen dem Anlass angemessenen würdigen Rahmen durch den Kammerchor unter Leitung von Frau Schöler.
In der nächsten Woche wird die Aula von den Schülern und Schülerinnen der 12. Klasse zum ersten Mal genutzt. Sie schreiben darin ihr Probeabitur. Dazu viel Erfolg.
Zum Tag der offenen Tür ist die Aula zu besichtigen.
Nun müssen wir die neue Aula mit Leben erfüllen. Wünschen wir uns eine Vielzahl interessanter Veranstaltungen, die uns Freude bringen und unser Schulleben bereichern.
Kirsten Luban-Welsch