Die besten Solarmobilbauer des Vogtlandes lernen am DG

solarBeim dritten vogtländischen Solaris-Cup traten auch dieses Jahr wieder mehrere Mannschaften aus unserem Gymnasium an und das mit großem Erfolg. In vier der fünf Wettkampfkategorien gingen sie als Sieger hervor. Bei den solarbetriebenen Booten konnten Florian Werner und Theodor Sachs jeweils einen ersten und einen zweiten Platz belegen, da sie cleverer Weise jeder mit zwei Booten zum Wettkampf erschienen waren. Tim Engelke und Maxim Reinhard nahmen das erste Mal am Cup teil und belegten in der Kategorie „Solarauto kreativ“ gleich den ersten Platz. Den selben Erfolg konnten auch Tilman Sachs und Jan-Niclas Reichenberger verzeichnen. Ihr Fahrzeug war das schnellste in der Gruppe der Autos mit Umschalter. Bei allen Wettbewerben ging es darum, auf Grundlage eines gelieferten Bausatzes Mobile zu konstruieren, die nur mit Solarenergie betrieben werden. Das haben unsere Teams sehr erfolgreich gemeistert. Jetzt gilt es für Tilman, Jan-Niclas, Tim und Maxim ihre Modelle fit zu machen für den Bundeswettbewerb im Oktober in Karlsruhe.

Die Urkunden, Pokale und Preisgelder erhielten die Gewinner am Samstag im Rahmen der Größten Elektromobilrallye der Welt „Wave Trophy 2015“ aus den Händen des Landrates Tassilo Lenk. Als eines der Highlights war für alle dabei sicher die Fahrt in den verschiedenen Elektrofahrzeugen, insbesondere mit dem TESLA. Einem Sportwagen, der nur von einem Elektromotor angetrieben wird.