Amerikanische Politik vor der Haustür – Meet US

„Wer von euch war denn schon einmal am Flughafen?“ – So wurden wir am Dienstag, 4. Dezember 2018, von einem Sicherheitsmann vor dem US-Konsulat in Leipzig begrüßt. Und wer am Flughafen war, weiß wie es abläuft: Gepäck, Gürtel, Uhren,…in eine Kiste. Durch den Durchgangsdetektor und hoffen, dass es nicht piept. So lief es auch vor dem Konsulat. Das Konsulat selbst ist ein hübsches Gebäude, davor die US-Flagge – auf Halbmast. Die Amerikaner trauerten um ihren ehemaligen Präsidenten George Bush Senior.
Dann trafen wir, der Leistungskurs Englisch und ein Grundkurs Englisch, auf die Konsulin – Mrs Emily Y. Norris. Eine Frau, die unter anderem schon in Afghanistan und Indonesien als Konsulin arbeitete. Ursprünglich stammt sie aus Massachusetts, war aber auch schon in Washington D.C. – the capital of U.S. politics. Und nun ist sie in unserem schönen Sachsen, genauer gesagt Leipzig, gelandet. Sie ist für die Bundesländer Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen zuständig und kümmert sich um wirtschaftliche und politische Angelegenheiten. In einem kurzen Überblick informierte sie uns über das System der amerikanischen Politik und dessen Parteien. Insgesamt arbeitete sie für George W. Bush, Barack Obama und aktuell für Donald Trump. Einem amtierenden Präsidenten stand sie allerdings noch nie gegenüber. Im Anschluss an den Vortrag der Konsulin durften wir noch Fragen stellen, wovon wir reichlich Gebrauch machten.
Bis zur Heimfahrt nach Plauen blieb noch Zeit auf den Weihnachtsmarkt zu gehen. Wir danken Frau Pippig und Frau Wolf für diesen interessanten Exkursionstag.
Jessica Taubert 11En